Mittwoch, 15. Oktober 2014

Hochzeit und "weekend away"

Heia ihr Lieben,

und da war die erste Schulwoche auch schon wieder rum und es war Wochenende... am Freitag haben wir noch die Ergebnisse von der Subject Selection bekommen und ich bin ganz zufrieden, ich habe als Electives Marine Studies (das war eigentlich mein absolutes Favourite und ich bin sehr froh dadrüber), Drama (wollte ich auch unbedingt mal ausprobieren und war schon meine Ersatzwahl für dieses Jahr) und Legal Studies (find ich auch ganz interessant) bekommen, und English und RE muss jeder machen, deshalb hab ich diese Fächer natürlich auch in meinem Stundenplan.

Nach der Schule wurden wir dann abgeholt und sind zu viert mit meinen Gasteltern gleich weitergefahren, Richtung Queensland, wo wir dann nach ca. 2h bei John's Schwester, ihrem Mann und den 3 Kindern angekommen sind, um dort die Nacht zu verbringen, wir haben an dem Abend eigentlich nicht mehr viel gemacht, sind ein bisschen Skateboard gefahren und haben ein bisschen geredet und uns unterhalten, es war eigentlich ein ganz entspannter Abend.

Am Samstag Morgen sind wir dann früh aufgestanden, da seine Schwester mir noch die Möglichkeit gegeben hat, einen Aussichtspunkt mit Blick über die Hügellandschaft zu genießen, was sich als gute Idee herausgestellt hat.





Wir haben dann noch gefrühstückt und sind anschließend weiter gefahren, nochmal 2 h Richtung Norden, nach Gimpy, wo die Wedding war.  Auf dem Weg sind wir noch an einem Markt stehen geblieben, wo es sogar einen Stand mit "German Sausages" gab und auch eine Riesen Plastik Ananas in die wir reingegangen sind, fragt mich nicht, wieso die da Stand, aber es ist ein Symbol für die Landwirtschaft undso dort. 






Dort im Hotel angekommen, haben wir nachdem wir unsere Sachen ausgepackt haben, kurz auf den Weg in ein Einkaufszentrum gemacht, da wir noch ein paar Sachen gebraucht haben. 

Während John und Selena, ihre Mutter vom Flughafen abgeholt haben sind Mel und ich noch ein bisschen rumgefahren und haben die Gegend ein bisschen explored. 
Als wir zurück gekommen sind, habe ich dann Selenas Mutter, die mir gleich angeboten hat sie Granny und ihren Bruder kennenzulernen. Zu sechst sind wir dann Richtung Kirche aufgebrochen und haben die Hochzeit von Selens Cousin angeschaut, es war diesmal natürlich ganz anders, als bei der Strand Hochzeit letzte Woche, eigentlich genauso wie in Deutschland, also auch sehr schön.


Wir sind dann alle zurück ins Hotel und ich habe angefangen mein Artist Book zu machen, da wir für die Schule eine Art Living Book machen müssen. Mel findet die Idee so cool, dass sie auch eins gemacht hat, bzw. angefangen. 
Danach sind wir in den Pool gegangen und nachdem die Erwachsenen noch zur Party gegangen sind, wo leider keine unter 18-jährigen erlaubt waren, haben wir uns Pizza bestellt, die wir dann im Pool gegessen haben und noch ein paar Bilder gemacht und haben uns nen chilligen Abend im Hotelzimmer gemacht.


Nachdem wir am Sonntag recht früh aufgestanden sind, haben wir uns auch schon wieder auf den Weg nach Hause gemacht, allerdings haben wir noch einen dreistündigen Zwischenstopp bei einem Pferderennen an der Sunshinecoast gemacht und da ich noch nie auf einem Pferderennen war, war das natürlich auch eine sehr coole Erfahrung!!

Ich füge die fehlenden Bilder in diesem und im letzten Post in den kommenden Tage dazu :)


Liebe Grüße zu euch,

Julii <3

Mittwoch, 8. Oktober 2014

FERIEN

Hei ihr Lieben,

ich habe gerade Ferien und genieße es sehr, natürlich habe ich diese Woche auch wieder viel erlebt -
aber erstmal von Anfang an:

Am Freitag sind wir wieder mal zu Epic gegangen und am Samstag haben wir nach dem Skatetraining Brittany, eine Freundin abgeholt, gemeinsam mit ihr sind wir dann zu einem Freund gefahren und haben uns dort noch mit einigen anderen Freunden getroffen um einfach nur zusammen zu chillen und zu reden. Am Abend sind wir dann alle zu uns nach Hause und haben noch ein paar Filme angeschaut.

Am Sonntag morgen bin ich mit Brittany zu den Pottsville Markets gefahren, dass ist ein kleiner Markt hier in der Stadt, der aber sehr schöne kleine süße Stände hat. Am Nachmittag sind wir mit Mel dann zu einem Skulpturen Festival am Strand in Currumbian gegangen und es war echt beeindruckend, aus was für kleinen Mitteln Kunstwerke entstehen und ansonsten waren auch größere Skulpturen, meine Favoriten waren die "Wolken" und die "Flip-Flop Leiter", wenn man dass so sagen kann.




Am Montag war dann der erste richtige Ferientag für uns und so haben Mel und ich uns in der früh auf den Weg nach Brisbane gemacht, bevor wir zum Zug gegangen sind haben wir noch einen Freund abgeholt, der mitgekommen ist. In Brisbane haben wir basically nur in der Stadt gebummelt und einen Blick in die Geschäfte geworfen, ich habe mir zwei Sportshorts und eine Sonnenbrille gekauft.
Gegen 18:00 sind wir dann wieder am Bahnhof hier angekommen und Mel & ich wurden von Selena abgeholt und dann sind wir noch zu Big Brother gefahren, es ist hier eigentlich das selbe wie in Deutschland und wir haben uns in Dreamworld die Liveshow angeschaut.






Am Dienstag habe ich mich mit Bieke, der anderen Austauschschülerin aus Belgien zum Frühstücken getroffen und anschließend sind wir noch zu ihr gegangen, bevor ich am Nachmittag mit Mel zum Geburtstag der Nachbarin gegangen bin.


Am Mittwoch bin ich dann mit dem Fahrrad nach Coolngatta gefahren und habe mich ein bisschen dort umgeschaut, es ist eigentlich nur eine lange Einkaufsstraße mit Strandparade, aber der Strand ist mega schön und da habe ich dann noch ein bisschen entspannt.













Am Donnertstag bin ich mit Mel und Mum gemeinsam nach Robina, ein Einkaufszentrum in der Nähe gefahren, da Mel einen Make-Up Workshop dort hatte. Nachdem wir dort Lunch hatten sind wir dann weiter nach Tweed City gefahren und Mel & ich sind mit Brittany, Tom, Aaren und deren Freunden ins Kino gegangen und haben Maze Runner angeschaut, der Film ist echt richtig gut, also wenn der bei euch im Kino ist, schaut ihn euch unbedingt an oder lest das Buch. Anschließend sind wir dann zusammen zu der Party von Phil gefahren, einem anderen Freund aus der Schule.

FOTO PARTY

Am Freitag habe ich mich nochmal mit Bike getroffen und wir sind erstmal zusammen einkaufen gegangen, da wir anschließend zusammen Lexingtons gemacht haben, was uns unvorhersehbarer weiße ziemlich gut gelungen ist und auch unseren Familien haben sie gut geschmeckt. :)









Am Samstag waren wir dann wieder beim Training und sind anschließend zum Creek schwimmen gegangen, am Abend ist dann noch ein Freund vorbei gekommen und wir sind auf die Geburtstagsparty von Levandi, einer anderen Freundin, die ich nur aus dem Bus kenne, aber hier um die Ecke wohnt gegangen.
Als wir dann heimgekommen sind war die Stimmung etwas bedrückt, da Selena und Mel ziemlich gestritten haben, da Mel nicht von der Party heim wollte und sowas, aber das hat sich dann doch wieder schnell gegeben und war am nächsten Morgen schon wieder vergessen.








FOTO PARTY

Ja, der nächste morgen, da war auch schon Sonntag und ich bin nach Tweed City gefahren, um einige Bilder für mein memorybook entwickeln zu lassen, hier ist es übrigens normal, dass alle Geschäfte auch Sonntags aufhaben. Anschließend sind wir zusammen zu Max Brenner, einer Chocolateria gefahren, die ist hier sehr bekannt, bevor wir zum Skatetraining gefahren sind.

Zweite Woche:

Am Montag war der beste Tag in den ganzen Ferien, wahrscheinlich sogar einer der besten Tage während meiner Zeit in Australien! Wir alle sind früh aufgestanden, da John arbeiten und Selena einen Termin hatte, während dessen waren Mel und ich auf einer Whale Watch Tour, und wie ihr in den Bildern sehen könnt, war es echt atemberaubend. Nach der ersten halbe Stunde hätte ich nicht mehr gedacht, dass wir noch welche sehen werden, was sich im Nachhinein als falsch herausgestellt hat, es war ein sehr schönes Erlebnis. Anschließend hat uns Selena dann abgeholt und wir haben en bisschen "exploring" gemacht. Zunächst sind wir ins GoldCoast Hinterland gefahren, und hatten einen hammer Ausblick auf Surfers Paradise aus den Bergen, es hat mir nochmal so gezeigt, dass es hier eigentlich wirklich einer der besten Orte zum Leben ist, da man auf der einen Seite richtige kleine Orte und Siedlungen mit Hillpeople, wie meine Hostmum zu sagen pflegt und sowas hat, dann so Hippie Städte wie Byron Bay, kleinere Städte, wie meine Stadt und dann auch große Städte, wie Gold Coast e.t.c hat und natürlich auch die Berge und das Meer.



Die folgenden Tage, waren dann sehr relaxt, ich war eigentlich immer am Strand und bin ab und zu für Lunch in die Stadt gefahren.

Am Samstag warn wir wieder beim skaten und anschließend war ich in Tweed City, dem Shopping Centre, und auf dem Weg nach Hause sind wir noch an einem richtig schönen Markt vorbeigefahren und langsam merkt man, dass Australien eigentlich erst im Sommer so richtig lebt, denn mit dem Spring kommen auf mehr Festivals und Märkte und es sind allgemein mehr Menschen draußen. Zuhause habe ich dann mit Mel und einer anderen Freundin unsere Kostüme für "Fright-Night", dass ist wie Halloween in Movie World fertig gemacht und uns geschminkt undso. Es war dort echt gruselig haha und ich bin eh schon leicht zu erschrecken.. wir sind dann natürlich auch auf ein paar Rides gegangen und es war echt ein cooler Abend. :)

BILDER FRIGHT NIGHT

Am Sonntag haben bin ich mit Selena mitgefahren und wir haben Mel zu Arbeit gebracht, sie arbeitet im Skaterink und unsere Freundin nach Hause gebracht. Mittags hat mimch John noch mit zu den Rockpools genommen, da die Strömung da sehr stark ist und es auch keine Lifeguards gibt, dürfen Mel und ich da nicht alleine hingehen und die Strömung war echt stark und man musst manchmal richtig stark dagegen schwimmen, um nicht rausgetrieben zu werden, aber es war eine sehr schöne Abkühlung. Am Nachmittag, war dann ein weiteres Highlight, ich hatte die Möglichkeit mit Mum zu einer Beachwedding zu gehen, es war wunderschön, einfach wie im Film. *-*

BILDER WEEDING


Anschließend waren wir noch im Club, also hier werden eigentlich so Restaurants oft als Club bezeichnet, meistens haben die auch eine Golfanlage oder sowas integriert, in unserer Stadt ist es ein Boul, oder Botcherfeld, ich weiß nicht wie man des genau nennt, also wo so eine weiße Kugel ist und man muss mit den anderen Kugeln versuchen so nah wie möglich dran zu kommen.

Am Montag war ich mit Selena und Mel in Habourtown und wir waren ein bisschen shoppen und ich hab jetzt auch due Schuhe gefunden die ich zu meinem Formaldress tragen werde.

Am Dienstag war dann unser letzter Ferientag und natürlich wollten wir die Ferien noch schön ausklingen lassen und so sind wir, Sel, Mel und ich, John musste leider arbeiten, gegen 11 Uhr aufgebrochen und haben noch Mels Freund mitgenommen, um gemeinsam zu Surfers Paradise gefahren. Als aller erstes, sind wir zum Q1 gefahren, dass ist eines der höchsten Hotels der Welt mit Aussichtsplattform für Touristen und konnten von dort aus einen tollen Blick über Surfers genießen. Man kann da auch klettern, allerdings haben wir das heute nicht gemacht, ich habe jedoch einen Pass bekommen, dass ich Ermäßigung bekommen, wenn ich es später machen möchte und ich habe überlegt, ob ich es vielleicht mit Sophie, ich habe sie schonmal in meinen früheren Posts erwähnt, sie ist mit ihrer Gastfamilie in New Castle und wir werden uns im Januar gegenseitig besuchen, mache.

Anschließend sind wir ins Hard Rock Cafe gegangen, da das auf meiner To-Do Liste stand, dort haben wir Lunch gegessen und anschließend habe ich ein Cocktail-Souvenirglaß geschenkt bekommen und mir noch ein Shirt dort gekauft.



Nachdem wir da fertig waren sind wir noch ein bisschen durch die main streets gebummelt und haben einen Blick in einige Geschäfte geworfen, sind in ein Cafe gegangen und haben noch ein paar Bilder gemacht.



Zusammengefasst waren meine ersten australischen Ferien ein voller Erfolg und ich freue mich schon auf die großen Ferien an Weihnachten.

Liebe Grüße, Juli

AN DEN STELLEN AN DENEN BILDER/ FOTOS STEHT WERDEN SPÄTESTENS ENDE DER WOCHE NOCH BILDER EINGEFÜGT!!