Freitag, 23. Mai 2014

#16 Gastfamilie!!

Family isn't always blood. 
It's the people in your life who want you in theirs.
The ones who accept you for who you are.
The ones who would do anything to see you smile 
& who love you, no matter what.

Hei,
Jaaa, ihr habt richtig gehört: Ich habe meine Gastfamilie!
Der Zeitpunkt war echt perfekt: ich hätte nie damit gerechnet, als ich meine Geburtstagspost aufmachte und zwischendrin 'der' Brief von Stepin lag. 
Der Kuchen musste dann natürlich erstmal warten :P


Der langersehnte Brief
Ich habe noch am selben Tag eine E-Mail an meine Gastfamilie geschrieben und auch kurze Zeit später eine liebe Antwort bekommen. 
Für mich ist meine Gastfamilie echt perfekt, ich kann mir bis jetzt keine bessere vorstellen. Ich habe eine Gastmutter, Selena, die wirklich mega lieb ist, sie sagt immer wieder, dass sie sich um mich kümmern wird, als wäre ich ihr eigenes Kind und mit ihr habe ich bis jetzt am meisten Kontakt. Zu meinem Gastvater; John hatte ich nur über die E-Mail Kontakt, aber er scheint auch sehr lieb zu sein,. Außerdem habe ich eine Gastschwester, Mel, sie ist genauso alt wie ich und  ich finde sie ist ein kleines bisschen wie ein "australisches ich". Sie freut sich sehr und wir zählen gemeinsam die Tage, bis wir uns kennenlernen. 
Meine Gastfamilie lebt in einer kleinen Stadt, zwischen der Sunshinecoast und Byron Bay und nur 5 Minuten vom Strand entfernt. 


Meine Route















Die Hobbys (u.a. kayaking, Strandspaziergänge und surfen) sagen mir mega zu, dass ist genau das was ich wollte, aber nie erwartet hätte.
Bisher war meine Vorfreude natürlich groß, aber ich hatte auch ein weinendes Auge, denn ich liebe mein Leben, meine Familie und meine Freunde in Deutschland, das tue ich natürlich immer noch, aber jetzt wo ich meine Gastfamilie habe ist die Sehnsucht einfach zu groß. 
awr, ich liebe sie jetzt schon und ich hoffe, dass ich eine wunderschöne Zeit mit ihnen haben werde. Ich habe das Gefühl, bei meiner Gastfamilie wirklich in guten Händen zu sein!!
Wir haben dann natürlich auch gleich gefacetimet (nennt man des so? :D), also erst mit Sel und dann mit Mel, als sie nach Hause gekommen ist, John war leider nicht zuhause, aber ihn werde ich sicher auch bald kennenlernen.
Die Beiden waren richtig lieb und erzählten mir, was wir alles machen werden, zeigten mir mein Zimmer, dass ist richtig schön und gemütlich. awr i love them!

Bis bald,
Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen