Montag, 21. April 2014

#15 Vorbereitungstreffen - Interkulturelles Training


"Das Reisen bildet sehr; es entwöhnt von allen Vorurteilen des Volkes, des Glaubens, der Familie, der Erziehung. Es gibt den humanen duldsamen Sinn, den allgemeinen Charakter, Wer dagegen nichts sah, was ihn in der Sphäre, worin er lebt, umgibt, hält leicht alles für notwendig und einzig in der Welt, weil es in seiner Heimat dafür gilt" - Immanuel Kant

Hei ihr Lieben,
hier ist wie versprochen, etwas verspätet, der Post zum unterkulturellen Training in Würzburg. Wenn ihr ebenfalls mit Stepin geht und das interkulturelle Training noch vor euch habt, lasst euch lieber überraschen und lest diesen Post nicht durch.

Samstag:
Nachdem wir alle begrüßt wurden und  die Stepin T-Shirts (s. Gruppenfoto) bekommen hatten gab es erstmal Mittagessen. Anschließend wurden wir für die restlichen Workshops in zwei Gruppen geteilt. Eine mit allen USA- Teilnehmern und eine mit allen Jugendlichen, die nach Australien, Neuseeland, Kanada, England, Südafrika und Costa Rica ausreisen.
Zunächst fand ein Workshop zum Thema Kultur statt, wobei mit uns die sogenannte Albertros-Kultur durchgespielt wurde. Die Übung hat mir im Nachhinein am meisten gebracht, da man echt gemerkt hat, wie wichtig es ist nicht vorzeitig zu urteilen, auch wenn einem die Situation mehr als offensichtlich vorkommt. Im Internet findet ihr viele Seiten, wo diese Übung genau erklärt wird.
In diesem Abschnitt des Treffens wurden wir außerdem auf verschiedene Fettnäpfchen in den Gastländern hingewiesen, so ist es in den meisten (englischsprachigen) Ländern unhöflich, wenn man seine Zimmer Tür zu macht.
Anschließend wurden die Zimmer eingeteilt und die anwesenden Returnees (USA, Irland & Neuseeland) berichteten mit Hilfe einer Diashow von ihren Auslandsaufenthalten, besonders beeindruckt war ich von den Eindrücken aus Ninas Auslandsaufenthaltes in Neuseeland. 
Nach dem Abendessen begannen wir die Talentshow zu planen. Ich habe mich mit zwei weiteren Mädels freiwillig als Moderatoren gemeldet, somit mussten wir kein Talent vorführen. Viele führten Sketche auf oder organisierten Gruppenspiele, allerdings wurden auch beeindruckende Talente, wie zaubern, Diabolo, zeichnen oder musizieren vorgeführt, am kreativsten war jedoch das Talent "Kuchen backen", wovon wir alle sehr profitierten. :D

Sonntag:
Nachdem wir unsere Zimmer geräumt und gefrühstückt haben, fand ein weiterer Workshop zum Thema Kommunikation statt. Hierbei wurden uns vor allem die "ich-Botschaften" ans Herz gelegt. Im Anschluss daran besprachen wir alle Programmregeln ausführlich. Damit das ganze nicht so trocken ist, wurden wir in Gruppen eingeteilt und jede Gruppe bekam eine Regel, die anhand eines Gedichtes oder Sketches vorgeführt werden sollte. Meine Gruppe hatte die Regel "Rauche nicht!" und wir haben uns ein Gedicht dazu ausgedacht.
Bevor es in die Fragerunde ging gab es Mittagessen, anschließend wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und alle fanden sich zur Verabschiedung wieder als große Gruppe zusammen.

mit Jeanette
















Insgesamt haben mir die beiden Tage sehr gefallen und es hat mich gefreut, so viele neue nette Leute kennen zu lernen. Langsam ist echt nicht mehr viel Zeit, bis ich fliege. Heute sind es nur noch 78 Tage und die Vorfreude wird von Tag zu Tag größer!

Inzwischen ist auch der dritte Rundbrief von Stepin mit Hinweißen zum Visum gekommen, allerdings werde ich dann einen geschlossenen Post über das Visum machen, wenn ich auch die anderen Dokumente, die ich dazu brauche, erhalten habe.


Update (24.04.2014)
Der Post über das Visum kann noch etwas dauern, da Stepin eine E-Mail geschrieben hat und darauf hingewiesen hat, dass es erst sinnvoll ist das Visum zu beantragen, wenn man die Plazierungsunterlagen hat und das geschieht normalerweise zwischen 8 und 2 Wochen vor Ausreise, also wahrscheinlich im Mai oder Juni.

Bis bald, eure Juli <3

#14 2.Rundbrief

Hei,
vor etwas längerer Zeit ist der 2. Rundbrief von Stepin angekommen.
















In dem Brief waren zwei Handbücher enthalten: eins speziell für alle Teilnehmer des "Australien Classic" Programm und ein sogenanntes Elternhandbuch. 

 

Ich hab einfach mal das Inhaltsverzeichnis für alle die es interessiert abfotografiert, in dem Elternhandbuch sind die Themen ähnlich, aber eben auf Eltern abgestimmt. 

Stepin hat uns empfohlen, dieses Heft mit nach Australien zu nehmen, da dort alle wichtigen Informationen enthalten sind.

Liebe Grüße 

Eure Juli :)